Startseite » Unterhaltung

Otto - Der Außerfriesische

Otto wohnt in Ostfriesland in einem alten rot-gelb gestreiften Leuchturm direkt am Wattenmeer. Für Touristen lässt Otto extra aus Klopapierrollen kleine Miniatur-Leuchttürme herstellen, die er dann verkauft. Er vorsorgt den Örtlichen Kindergarten, in dem seine große Liebe Frauke arbeitet, mit Milch und die Kinder, solange Frauke aus der Milch Kakao macht, mit Horrorgeschichten. Ein großer Industriekonzern möchte in Ottos Heimat eine Teststrecke bauen und da ist Ottos Leuchtturm im Weg. Sie bieten Otto viel Geld, jedoch ist Otto gar nicht der richtige Besitzer des Leuchtturms, das ist sein Bruder Benno, der gerade in Amerika lebt. Nun macht sich Otto auf die Suche nach seinem Bruder um die Heimat zu retten. Nach einem kurzen Abstecher bei Steffi Graf und nach einem Ãœberfall, findet er seinen Bruder in dessen Detektivbüro. Er kann seinen Bruder Benno überreden, kurz nach Ostfriesland zu fliegen um dort nach altem friesischem Brauch einen Baum zu pflanzen um dadurch seinen Besitzanspruch zu erneuern. Otto übernimmt dafür den Auftrag, den Benno kurz vorher angenommen hat und kehrt etwas später nach Ostfriesland zurück. Mittlerweile wurde seinem Bruder Benno bereits ein großes Denkmal gesetzt, da dieser schließlich die Heimat gerettet hat. Otto bekommt zwar kein Denkmal, geht aber auch nicht leer aus. Er bekommt seine Frauke.

Der große Blonde auf Freiersfüßen

In dieser witzigen Komödie spielt Pierre Richard den Maler Yann, der ungeduldig darauf wartet, dass seine angebetete Florence zu ihm in seine Atelierwohnung kommt. Voll Freude öffnet er die Tür als es klingelt, doch es steht seine Nachbarin Eva, nur in Unterwäsche bekleidet vor ihm, und bittet ihn um Hilfe, denn sie hat sich ausgesperrt. Um Eva schnellstmöglich los zu werden, steigt er von seiner Wohnung über die Balkonbrüstung auf den Balkon von Evas Wohnung um ihr von innen die Tür zu öffnen. Doch hat er nicht mit Evas eifersüchtigem Freund Boris gerechnet, der nun natürlich an das naheliegende denkt. Noch bevor Eva die Situation aufklären kann, stürzt Florence aus dem Fahrstuhl und drängt Eva und Yann in dessen Wohnung, da ihr Ehemann im Anmarsch ist, und bittet sie, ihrem Ehemann ein Liebespaar vorzuspielen. Florence spielt ihrem Ehemann vor, dass sie nur hier war, um ein Bild von Yann für ihn zum Geburtstag machen zu lassen. Auch ihr Ehemann gibt vor, nur wegen einem Bild hier zu sein, in Wirklichkeit hat er jedoch vermutet, dass Florence ihn mit Yann betrügt, aber durch Evas Anwesenheit, konnte er sich vom Gegenteil überzeugen. Allerdings bekommt auch Boris dieses Spiel mit Yann und Eva mit, was seine Wut noch mehr steigert. Nachdem Florence und ihr Ehemann gegangen sind, verabschieden sich auch Eva und Boris in ihre Wohnung, da schlägt Yanns Wohnungstür zu und so muss er in seiner Not bei seinem aufbrausenden Nachbarn klingeln. Eva erscheint noch mal kurz bei Yann, um ihre Koffer zu hohlen. Yann möchte ihr einen Streich spielen und bittet sie, ihn mit seiner Pistole zu erschießen, die nach seiner Auffassung nur eine Attrappe und in Wirklichkeit ein Feuerzeug ist. Jetzt erscheint abermals Florence, die diese makabere Szene mitbekommt und Eva davon abhalten will, Yann zu erschießen. Er will die Situation aufklären, und zeigen, dass es sich nur um ein Feuerzeug handelt, da löst sich plötzlich ein Schuss. Also ist die vermeintliche Attrappe in Wirklichkeit eine echte Pistole. Der Schuss streife Boris, woraufhin dieser zu bluten beginnt. Kurz später erscheinen zwei Polizisten, und Yann will den beiden die Sache mit den beiden Pistolen, einer echten und einer falschen, erklären. Auch diesmal fällt ein Schuss und es ist klar, dass es sich bei beiden Pistolen um echte Waffen handelt. Da erscheint Yanns Freund mit der falschen Waffe und kann die Situation aufklären. Anschließend erscheint noch Yanns Putzfrau, die eine heimliche Affäre mit Boris hat. Dieser will jedoch von ihr nichts mehr wissen, und geht mit Eva in ihre Wohnung zurück. Zum Schluss gibt es doch noch ein Happy End, bei dem sich Florence und Yann küssen.

Love Trip

Zuerst ist David nicht begeistert, als seine Frau Britt ihm sagt, dass sie mit ihrer Schwester einen Kurzurlaub in Amsterdam machen möchte. Durch Zufall sieht er eine Werbung im Fernsehen, von einem Singleclub im Süden. Jetzt ist auch er begeistert, denkt er doch, dass er es dort mal so richtig krachen lassen kann. Britt macht sich nun mit ihrer Schwester auf nach Amsterdam, wo sie diese schon am Bahnhof verlässt. Nun muss Britt sich ganz alleine in Amsterdam die Zeit vertreiben. Gleich am Anfang trifft sie den Fotografen Alex, der sie dann auch zum essen einlädt. Und so kommt es wie es kommen muss, Britt verliebt sich Hals über Kopf in Alex. Nur schweren Herzens geht sie einen Tag später wie geplant zurück zu ihrer Familie. Inzwischen hat auch David sich in „seinem" Club eingelebt und Anschluss gefunden. Bevor es ernst wird, merkt er, dass er nicht nur schnellen Sex sondern die große Liebe sucht, und die hat er ja bereits gefunden, also geht er einen Tag früher zu seiner Britt nach Hause. Seine beiden Kinder haben zufällig einen Prospekt von „Davids" Club gefunden und behandeln diesen jetzt wie einen Aussätzigen. Als Britt dann zurückkommt, ist die Stimmung sehr angespannt. Irgendwann kommt es raus, Britt hatte die Affäre, die David gesucht hatte. Aber bei Britt sind auch Gefühle im Spiel, deshalb geht sie nach Amsterdam zurück zu Alex. David reist ihr daraufhin nach. Unbeabsichtigt steht er plötzlich im Rampenlicht und gesteht Britt erneut seine Liebe zu ihr.
In diesem witzigen Film mit Happy End spielen Desirée Nosbusch und Dominic Raacke die Hauptrollen.

Die Braut die sich nicht traut

Ike ist Journalist und schreibt eine Kolumne für eine Zeitung. Er bezeichnet sich selber als last minute man, da ihm die besten Sachen erst kurz vor Redaktionsschluss einfallen. Als im mal wieder nichts Vernünftiges einfällt, greift er in einer Bar auf das Gerücht zurück, dass es da eine weibliche Gottesanbeterin gibt, die alle ihre Männer vor dem Traualtar stehen lässt, sie heißt Maggie Carpenter und man nennt sie dort „die Braut die sich nicht traut". Ein gefundenes Fressen für Ike, der die Sache natürlich etwas zugespitzt darstellt. Ike wird daraufhin entlassen, da sich Maggie bei der Herausgeberin beschwert und eine lange Liste mit den Verfehlungen beilegt. Ike begibt sich daraufhin auf Wahrheitsfindung und reist in die Provinz um die wahre Geschichte von Maggie zu ergründen. Da Ike sehr redegewand ist, findet er schnell Anschluss bei Freunden, Familie und Bekannten von Maggie. Da Ike Maggie ziemlich auf die Nerven geht und auch um weiteren Tratsch zu unterbinden, beschließt Maggie ihm ein Exklusivinterview zu geben. Wie sich herausstellt hat sie bis jetzt dreimal die Hochzeit vorzeitig abgebrochen und sie plant gerade ihre vierte Hochzeit, die will sich Ike natürlich nicht entgehen lassen. Sollte Maggie auch diesmal wieder vom Altar davonrennen, wäre das seine Rehabilitation. Als Maggies Verlobter Bob bereits zum dritten Mal den Gang zum Altar proben will, soll Ike, da er ja gerade sowieso anwesend ist, die Position des Bräutigams einnehmen. Es folgt dann der Teil, in dem das Paar sich küssen soll und leider muss Bob mit ansehen, dass Maggie und Ike sich besonders lange küssen. Nun ist er natürlich enttäuscht und möchte wissen, wie lange das zwischen den beiden schon geht. Für Maggie erst ein paar Minuten, allerdings weiß es Ike schon länger. Ike meint, dass Maggie die Hochzeit ja nicht platzen lassen muss, nur weil sie Bob nicht heiraten wird. Er steht als Bräutigam zur Verfügung. Diese Hochzeit wird das Medienspektakel überhaupt, es sind unzählig viele Fernsehteams vor Ort und übertragen live die Hochzeit. Leider schafft es Maggie auch diesmal nicht, bis ganz nach vorne zu laufen und Ike zu heiraten, in letzter Sekunde rennt sie auch diesmal davon und flüchtet. Und etwas später fährt sie nach New York um dort ihre selbstgemachten Lampen auszustellen und zu verkaufen. Ike sieht zufällig diese Lampen in einem Schaufenster und freut sich für Maggie. Als er nach Hause kommt, ist Maggie bereits in seiner Wohnung und wartet auf ihn. Sie entschuldigt sich für ihr Verhalten und erklärt ihm, warum sie dieses Mal das Weite gesucht hat. Zu seiner Ãœberraschung macht Maggie ihm jetzt einen Heiratsantrag, den er erfreut annimmt.



All Rights Reserved by Thomas Kappel

Ike ist Journalist und schreibt eine Kolumne für eine Zeitung. Er bezeichnet sich selber als last minute man, da ihm die besten Sachen erst kurz vor Redaktionsschluss einfallen. Als im mal wieder nichts Vernünftiges einfällt, greift er in einer Bar auf das Gerücht zurück, dass es da eine weibliche Gottesanbeterin gibt, die alle ihre Männer vor dem Traualtar stehen lässt, sie heißt Maggie Carpenter und man nennt sie dort „die Braut die sich nicht traut". Ein gefundenes Fressen für Ike, der die Sache natürlich etwas zugespitzt darstellt. Ike wird daraufhin entlassen, da sich Maggie bei der Herausgeberin beschwert und eine lange Liste mit den Verfehlungen beilegt. Ike begibt sich daraufhin auf Wahrheitsfindung und reist in die Provinz um die wahre Geschichte von Maggie zu ergründen. Da Ike sehr redegewand ist, findet er schnell Anschluss bei Freunden, Familie und Bekannten von Maggie. Da Ike Maggie ziemlich auf die Nerven geht und auch um weiteren Tratsch zu unterbinden, beschließt Maggie ihm ein Exklusivinterview zu geben. Wie sich herausstellt hat sie bis jetzt dreimal die Hochzeit vorzeitig abgebrochen und sie plant gerade ihre vierte Hochzeit, die will sich Ike natürlich nicht entgehen lassen. Sollte Maggie auch diesmal wieder vom Altar davonrennen, wäre das seine Rehabilitation. Als Maggies Verlobter Bob bereits zum dritten Mal den Gang zum Altar proben will, soll Ike, da er ja gerade sowieso anwesend ist, die Position des Bräutigams einnehmen. Es folgt dann der Teil, in dem das Paar sich küssen soll und leider muss Bob mit ansehen, dass Maggie und Ike sich besonders lange küssen. Nun ist er natürlich enttäuscht und möchte wissen, wie lange das zwischen den beiden schon geht. Für Maggie erst ein paar Minuten, allerdings weiß es Ike schon länger. Ike meint, dass Maggie die Hochzeit ja nicht platzen lassen muss, nur weil sie Bob nicht heiraten wird. Er steht als Bräutigam zur Verfügung. Diese Hochzeit wird das Medienspektakel überhaupt, es sind unzählig viele Fernsehteams vor Ort und übertragen live die Hochzeit. Leider schafft es Maggie auch diesmal nicht, bis ganz nach vorne zu laufen und Ike zu heiraten, in letzter Sekunde rennt sie auch diesmal davon und flüchtet. Und etwas später fährt sie nach New York um dort ihre selbstgemachten Lampen auszustellen und zu verkaufen. Ike sieht zufällig diese Lampen in einem Schaufenster und freut sich für Maggie. Als er nach Hause kommt, ist Maggie bereits in seiner Wohnung und wartet auf ihn. Sie entschuldigt sich für ihr Verhalten und erklärt ihm, warum sie dieses Mal das Weite gesucht hat. Zu seiner Ãœberraschung macht Maggie ihm jetzt einen Heiratsantrag, den er erfreut annimmt.