Startseite » Unterhaltung

Brust oder Keule

Der bedeutendste französische Restaurantführer wird von Charles Duchemin herausgegeben. Neben seinen Angestellten, die er bestens ausgebildet hat, führt auch er persönlich ständig unangemeldete Tests bei den Restaurants durch, um zu überprüfen, ob diese auch würdig sind, ihre Sterne zu bekommen beziehungsweise zu behalten. Gegen ihn arbeitet Tricatel, der versucht, mit synthetisch hergestellten "Lebensmitteln", den Markt zu überschwemmen. Als Duchemin mal wieder unterwegs ein Restaurant überprüft, wird er vom Koch erkannt. Dieser zwingt ihn, den Plastikfraß von Tricatel zu essen, da er erst kürzlich durch ihn seine Sterne verloren hat. Nach dieser Fressorgie muss Duchemin ins Krankenhaus und erfährt dort, dass er seinen Geschmackssinn verloren hat. Dies bekommt natürlich auch Tricatel zu hören. In einer Fernsehsendung will er nun gegen Duchemin antreten, da er jetzt natürlich glaubt, dass er Duchemin vorführen kann, da dieser ja keinen Geschmackssinn mehr hat. Vor dem Fernsehduell brechen Duchemin und sein Sohn in Tricatels Fabrik ein. Eigentlich wollte sein Sohn Gérard nichts mehr mit der Firma seines Vaters zu tun haben, und weiterhin als Clown in einem kleinen Wanderzirkus auftreten. Dies bekommt auch die junge Sekretärin Marguerite mit und findet Gérard als Clown wundervoll. Und auch Gérard hat Augen für Marguerite und würde ihr zuliebe auch in der Firma seines Vaters weiterarbeiten. Bei dem Fernsehduell treten nun Tricatel und Gérard als neuer Herausgeber des Restaurantführers gegeneinander an. Natürlich gewinnt Gérard und Tricatel ist blamiert. In dieser witzigen Komödie spielt Louis de Funes den Restaurantkritiker Duchemin.

Hera Lind

1957 wurde Hera Lind in Bielefeld geboren und war zunächst als Opernsängerin sehr erfolgreich, bevor sie 1988 aus Langeweile während ihrer ersten Schwangerschaft, ihr erstes Buch schrieb. Danach folgten einige weitere Unterhaltungsromane. Bis heute ist sie mit über 20 Büchern eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Schriftstellerinnen. Zum Beispiel kam im Jahr 2008 ihr witziger Roman "Herzgesteuert" heraus. In dem es um die alleinerziehende Geschäftsfrau Juliane geht, die eine erfolgreiche Immobilienmaklerin ist und die alles für ihre Tochter Fanni tut. Als Juliane früh morgens einen wichtigen Geschäftstermin hat, bemerkt sie nach einiger Fahrzeit, dass sich eine andere Person in ihrem Auto befindet. Natürlich erschreckt sie sich sehr und kann nur mit Mühe einen Unfall verhindern. Nachdem sich der erste Schreck gelegt hat, erkennt sie ihn wieder, als den Obdachlosen Georg. Was Juliane nicht weiß ist, dass ihre Tochter Fanni ihn regelmäßig in kalten Nächten in ihrem Auto übernachten lässt. Natürlich verrät Georg Fanni nicht, und kann Juliane überreden, dass sie ihn bis zum nächsten Bahnhof mitnimmt. Juliane gibt Georg Geld, so dass dieser mit dem Zug zurück fahren kann. Allerdings schaut dieser sich solange Juliane ihren Geschäftstermin wahrnimmt, lieber die Stadt an und kauft von dem Geld lieber ein paar Lebensmittel. Bevor Juliane die Heimfahrt antritt, plagt sie doch ihr schlechtes Gewissen und sie sucht auf dem Bahnhof nach Georg. Zum Glück findet sie Georg, der kann ihr jetzt gut dabei helfen, einige Möbelstücke in die verkaufte Villa zu bringen. Nach getaner Arbeit sind beide sehr verschwitzt und so wollen sie sich erst mal erfrischen und eine Dusche nehmen. Georg hat dort im Schrank ein paar neue Kleidungstücke gefunden, die ihm auch noch sehr gut passen. Juliane packt ihr Sachen zusammen ins Waschbecken und wäscht diese erst mal durch, solange zieht sie sich einen Bademantel über und geht dann nach unten, zu Georg in die Küche, wo dieser bereits mit kochen beschäftigt ist. An diesem Abend kommen sich beide näher, als sie es sich ursprünglich gedacht hatten. Am nächsten Tag machen sie sich gemeinsam auf die Rückfahrt, auf der Georg Juliane von seinem Lebensweg erzählt und wie es dazu gekommen ist, dass er nun als Obdachloser lebt. Nach der langen heimfahrt trennen sich zuerst ihre Wege und Juliane gibt Georg einen Geldkoffer, damit dieser wieder auf die Beine kommt. Natürlich lehnt Georg den Geldkoffer ab, so dass Juliane gezwungen ist, ihn heimlich in Georgs Einkaufswagen zu verstecken, in dem er sein Hab und Gut hat. Etwas später nimmt ihn die Polizei fest, da es eine Anzeige gegen ihn gibt und er außerdem nicht erklären kann, woher das viele Geld kommt. Juliane erfährt durch Zufall aus der Tageszeitung, dass ein Obdachloser mit sehr viel Geld festgenommen wurde. Natürlich denkt sie sofort an Georg und besucht ihn im Gefängnis und will ihm helfen. Sie sucht einen Anwalt für ihn und gemeinsam gelingt es ihnen, die Unschuld von Georg zu beweisen. Danach gehen beide getrennte Wege und Georg schafft es wieder zurück in die Gesellschaft und arbeitet wieder als Pilot. Juliane muss nun geschäftlich fort, allerdings hat sie gleich zu Beginn einen kleinen Autounfall. Zum Glück hat der Polizist die rettende Idee, sie könnte doch mit dem Flugzeug fliegen, da dies viel schneller geht. Wie sich herausstellt, ist Georg der Pilot der kleinen Maschine. Juliane erzählt Georg, dass sie einen dringenden Geschäfts Termin wahrnehmen und abends aber zurück sein muss, da ihre Tochter Fanni in einem Theaterstück auftritt. Das passt Georg sehr gut, denn auch er hat eine Einladung zu Fannis Theaterstück. Und so finden beide doch noch zueinander.

Matthias Sachau

Er wurde 1969 in München geboren und lebt seit 1990 in Berlin. Bis jetzt hat Matthias Sachau 6 witzige Unterhaltungsromane geschrieben. Zum Beispiel im Jahr 2010 erschien sein Buch "Wir tun es für Geld". Darin geht es um Lukas und Ines, die zusammen in einer WG wohnen, wobei jeder der beiden eine Beziehung mit einem anderen Partner hat. Irgendwann rechnet Ines Freund Bernd vor, dass Ines richtig viel Steuern sparen würde, wenn sie Lukas heiratet. Da Lukas nur ein sehr geringes Einkommen hat und durch diese Heirat auch noch die Miete spart, lässt er sich auf die Scheinehe mit Ines ein, zumal er insgeheim schon lange in sie verliebt ist. Alles läuft nach Plan, bis zu dem Moment, an dem Ekkehard Stöckelein-Grummler im gleichen Haus einzieht. Ines glaubt, dass es sich dabei um ihren Finanzamtssachbearbeiter handeln muss, da es diesen Namen ja nicht sehr oft gibt, was ein Blick ins Telefonbuch bestätigt. Jetzt müssen Ines und Lukas also richtig Ehe spielen und als Glücklich verheiratetes Paar auftreten, da sich Ekkehard mit ihnen angefreundet hat und oft zu ihnen kommt um zum Beispiel Jazz-Platten anzuhören. Ekkehard merkt, dass in der Beziehung von Lukas und Ines wohl etwas die Luft raus ist und er beschließt, mit ein paar kleinen Trickchen, der Beziehung wieder etwas frischen Wind zu verpassen. Zum Beispiel bekommen die beiden von ihm einen Tango-Tanz-Kurs geschenkt. Eigentlich wollten sie ihm jetzt endlich die Wahrheit sagen, als ein ungewöhnliches Ereignis dazu führt, dass Ines ihren Freund Bernd zusammen mit Vanessa, also der Freundin von Lukas, in Flagranti erwischt. Danach ist Ines natürlich total geschockt, aber dann merkt sie doch, dass sie eigentlich mehr für Lukas empfindet, als sie seither zugegeben hat. Die Scheinehe ist also gerettet und ist nun gar keine mehr, obwohl nun herauskommt, dass Ekkehard gar nicht beim Finanzamt arbeitet, wohl aber sein Vater bis vor wenigen Monaten.

Otto der neue Film

Eigentlich wollte Otto still und heimlich verschwinden, aber Anna hält ihn auf und so wird er vom Hausmeister gesehen und dieser rechnet im prompt vor, dass Otto ihm noch drei Monatsmieten schuldet. Anna hat dann die Idee, dass Otto das Geld bei ihm doch abarbeiten könnte. Es wird ausgemacht, dass Otto, sobald er das Klopfzeichen hört, sofort zur Stelle zu sein hat und alle Arbeiten für den Hausmeister erledigen muss. Zuerst soll er dessen Hund Hasso das beißen beibringen und die Katze eines Professors, der auch im Haus wohnt, soll er während dessen Abwesenheit betreuen und füttern. Außerdem soll Otto den Garten vom Müll befreien, dies erledigt Otto dadurch, dass er den Zaun vor den Müll stellt, so dass der Müll nicht mehr zu sehen ist und somit der Garten immer kleiner wird. Zu allem Unglück zieht jetzt die neue Mitbewohnerin Gaby in Ottos alte Wohnung ein, sie hat allerdings nur Augen für Ambos, wohingegen Otto sich beim ersten Blick in Gaby verliebt hat. Ambos ist der neue Filmstar mit vielen Muskeln und wenig im Gehirn, dessen neuer Film heute in der Stadt Premiere feiert. Und dorthin will Gaby auf jeden Fall. Als Otto einen Anruf von Ambos Manager in der Wohnung des Professors entgegennimmt, gibt er sich kurzerhand als Professor aus in der Hoffnung, dass Gaby nun mehr für ihn empfindet, wenn er sie doch noch zur Premiere des neuen Ambos Films bringt. Leider geht sowohl die Behandlung von Ambos durch Otto schief, und auch Gabys Sympathie sinkt auf einen Tiefpunkt. Zu allem Überfluss wird Otto nach diesem Desaster vom Hausmeister aufgespürt und zurück gebracht, dort erwartet ihn allerdings kein Straflager sondern er wird gefeiert wie ein Held. Der Professor ist überzeugt, dass die überaus seltene Katze nur durch Ottos zutun, Junge bekommen hat und somit diese Rasse doch nicht aussterben wird. Erst jetzt am Schluss merkt Otto, dass Anna doch nicht das hässliche Entlein ist für das er sie immer gehalten hat und so...

Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh

Eigentlich ist Francois ein sehr anständiger Geiger in einem großen Orchester. Sein einziger Makel, er hat ein Verhältnis mit der Frau seines besten Freundes. Als er nach einer Konzerttournee wieder zurückkommt, gerät er am Flughafen zufällig ins Visier einiger Geheimagenten. Diese beschatten ihn und verwanzen seine Wohnung. Im Grunde dient Francois nur als Köder, um einen bestimmten Geheimagenten aus der Reserve zu locken. Als die hübsche Christine auf ihn angesetzt wird, verlieben sich beide Hals über Kopf ineinander. Bevor sie zusammen nach Rio de Janeiro abhauen können, bringen die Agenten das Leben seines Freundes ganz schön durcheinander, Francois merkt davon jedoch nichts.

Was Frauen wollen

Nick ist ein Supermacho wie er im Buche steht. In seiner Firma wird im ausgerechnet eine Frau als Chefin vor die Nase gesetzt und hat nun den Job, der eigentlich für ihn bestimmt war. Am Anfang bei einer Konferenz verteilt Darcy (seine neue Chefin) für alle ein kleines Paket mit Frauenprodukten mit der Aufgabe, sich für möglichst jedes dieser Produkte eine Idee für eine Werbekampagne einfallen zu lassen. Um sich besser in eine Frau hineinzuversetzen, probiert Nick alle Produkte an sich selber aus. Seine Tochter überrascht ihn mit ihrem neuen Freund, wie er gerade im Badezimmer steht, mit lackierten Nägeln, Feinstrumpfhose und enthaartem Bein. Kurz nach dieser peinlichen Situation, bekommt Nick durch einen unfreiwilligen Elektroschock die Gabe, die Gedanken von allen Frauen in seiner Nähe zu hören. Zuerst ist er völlig irritiert und überfordert mit dieser Situation, aber so langsam gefällt es ihm und er nutzt die Gabe aus, um vor allem seiner neuen Chefin eins auszuwischen und besser als sie da zustehen. Mittlerweile nutz Nick seine Fähigkeiten nicht nur um Beruflich voranzukommen, sonder auch für seine Mitmenschen. Zum Beispiel für die Bürobotin Aron, von deren Selbstmordgedanken er gehört hat. Im letzten Moment rettet er sie und verhilft ihr zu einem besseren Job als Werbetexterin. Eigentlich läuft alles prima für Nick, würde er sich nicht ausgerechnet in Darcy verlieben. Als sie den Zuschlag für eine große Werbekampagne bekommen und Nick bei der Präsentation glänzt, entlässt daraufhin der Firmeninhaber Darcy. Nachdem Nick davon erfährt, sucht er Darcy auf und gesteht ihr, dass er nur dadurch glänzen konnte, dass er ihre Gedanken angezapft hat.

Rent-A-Man - Ein Mann für gewisse Sekunden

Deuce reinigt die Becken von Zierfischen in Los Angeles und kennt sich durch seine Tätigkeit sehr gut mit Fischen aus. Solange Antoine, ein gutaussehender Gigolo, für drei Wochen in die Schweiz muss, passt Deuce auf dessen Wohnung und seine Fische auf. Leider passiert ihm ein großes Missgeschick, und das überaus teure Aquarium von Antoine geht kaputt. Zu allem Unglück hat Deuce kein Geld um ein neues Aquarium zu beschaffen. Als er während der Aufräumarbeiten kurz einschläft, klingelt das Telefon und Gedankenverloren geht er dran. Es ist eine Kundin von Antoine die ihn treffen will. Deuce beschließt, dass er den Auftrag annehmen will, da er das Geld dringend benötigt. Er muss sich bei seiner ersten Kundin als Bayer verkleiden, wird aber bevor er richtig zum Einsatz kommt, von deren Hund vertrieben. Sie konnte ihm gerade noch 10 Dollar zustecken. Deuce ist begeister, so leicht so viel Geld zu verdienen. Deuces Einstieg in dieses Milieu war zwar nicht ganz einfach, jedoch will ihm zukünftig ein Zuhälter helfen, an die „richtigen" Frauen zu kommen. Sein Auftrag lautet, die Kundinnen zu beglücken, was er noch nicht ahnt ist, er bekommt die ganzen Problemkundinnen. Jedoch sehr zur Verwunderung seines Zuhälters, gelingt es Deuce immer wieder, die Kundinnen glücklich zu machen. Bei einem seiner Aufträge, verliebt er sich in die Kundin. Sie verbringen eine schöne Zeit und auch in den nächsten Tagen sehen sie sich immer wieder. Doch als diese erfährt, dass Deuce nur ein bezahlter Gigolo ist, bricht die zarte Beziehung auseinander und sie trennt sich von ihm. Ein eifersüchtiger Polizist, sorgt dafür, dass Deuce vor Gericht muss. Als jedoch ans Licht kommt, dass er mit keiner seiner Kundinnen Sex hatte, wird er freigesprochen. Jetzt ist leider nur noch wenig Zeit, um die immer noch verwüstete Wohnung von Antoine zu Richten, zum Glück helfen jetzt alle mit, also auch sein Zuhälter und seine Kundinnen. In letzter Sekunde schaffen sie gemeinsam das unmögliche und Antoine bemerkt nichts. Und am Ende bleiben alle Freunde und sind Glücklich miteinander.

Voll auf der Kippe

Nico Reimer (Mike Krüger) hatte eine sehr schwere Kindheit, seine Eltern waren starke Kettenraucher. Deshalb hat er eine starke Abneigung gegen das rauchen. Er will die Welt verbessern und seine Mitmenschen vom nichtrauchen überzeugen. Die Zigarettenindustrie teilt seine Begeisterung natürlich nicht. Besonders eine Firma, die Genveränderte Zigaretten herstellt, möchte ihn Mundtot machen. Auf einer seiner nächtlichen Streifzüge, rettet ihn im wahrsten Sinne des Wortes, Sonja. Durch Zufall begegnen sich die beiden am nächsten Tag wieder, da Sonja ein Restaurant eröffnen will und deshalb beim Ordnungsamt vorstellig wird, wo Nico arbeitet. Bei einer gemeinsamen Besichtigung vor Ort, geraten beide so ins plaudern, dass sie gar nicht merken, wie die Zeit vergeht. Erst viele Stunden später, es ist bereits dunkel und regnet stark, machen sich die beiden auf den Heimweg. Nico tanzt im Regen, bis sie vor Sonjas Wohnung angelangt sind. Sonja bittet Nico noch auf eine Tasse heißes Wasser mit nach oben. Dort stellen beide fest, dass sie bis auf die Haut nass sind, und dass es besser wäre, wenn sie sich ausziehen, um keine Erkältung zu bekommen. Natürlich haben sich beide bereits Hals über Kopf ineinander verliebt und es geschieht was geschehen muss. Sonjas Zigarette danach, beschert Nico wieder einen Hustenanfall und er stürzt aus der Wohnung. Zwar versucht Sonja ihn einzuholen, jedoch wird sie gekidnappt. Als Nico bei sich zuhause ankommt, wird er von seiner besten Freundin Rita abgefangen und die macht ihm klar, dass Sonja das Beste war, was ihm seit Jahren passiert ist und dass er das nicht so einfach wegen einer Zigarette aufgeben darf. Rita nimmt vorsichtshalber das Heft in die Hand und fährt mit Nico zu Sonja. Dort stellen sie fest, dass Sonja nicht da ist und die Wohnung verwüstet wurde. Ein Pfeil aus Zigaretten deutet auf den Anrufbeantworter, den sie sogleich abhören. Dort bekennt sich die Holländische Zigarettenmafia dazu, Sonja entführt zu haben. Natürlich warten Rita und Nico nicht auf weitere Anweisungen und machen sich sofort auf den Weg um Sonja zu suchen. Bald darauf finden sie sie in einer alten Fabrikhalle, gefesselt und geknebelt. Allerdings funken ihnen die Holländer dazwischen und wollen nun, Nico mittels ihrer Gen-Zigaretten zum Raucher werden lassen. Das wäre die perfekte Werbung für sie, vom Militanten Nichtraucher zum Raucher. Ein Telefonanruf der Amerikaner lenkt die Entführer ab, und so können die drei sich befreien.

No Sex

Paul, Architekt, steht zurzeit beruflich ziemlich unter Stress, da er ein neues großes Haus baut, sein erstes Projekt überhaupt als Architekt. Deshalb kann er bei seiner Freundin nicht mehr seinen Mann stehen, woraufhin diese ihn verlässt. Daraufhin sucht er einen Mitbewohner für seine Wohnung, wobei die Betonung auf Mitbewohner liegt, er sucht also einen männlichen Mitbewohner, da er sich dadurch weniger Komplikationen erhofft. Die möglichen Kandidaten trifft er in einer Kneipe in der Isabell bedient. Sie bekommt mit, dass er jemanden sucht und auch, dass bis jetzt kein geeigneter Kandidat da war, weshalb sie Paul darauf anspricht und meint, dass sie gerade auch etwas sucht. Seine Einwände, dass er eigentlich einen Mann sucht, kann Isabell durch ihren Witz und Charme beseitigen. Sie meint, man müsse sich einfach gut verstehen, dann klappt das auch mit dem zusammenwohnen. Was er allerdings nicht weiß, ist, dass Isabell einen sehr komischen Freund hat, der nun natürlich auch ständig da ist. Als dieser eines Abends, Roger, den Hasen von Paul, einraucht, wirft er Isabell sofort aus der Wohnung. Paul kündigt jetzt auch noch seinen Job (bei seinem Vater), da dieser ihm nicht mehr vertraut, nachdem das Haus, das Paul gebaut hat, eingestürzt ist. Paul beschließt nun, zusammen mit Hannes, seinem Freund und Kollegen, gemeinsam an einem Architekturwettbewerb teilzunehmen, ohne wissen seines Vaters. Mittlerweile hat Isabell ihren Freund verlassen, obwohl sie von ihm schwanger ist, und sucht nun Zuflucht bei Paul. Das Zusammenleben klappt nun, ohne den merkwürdigen Freund, hervorragend. Die Annäherungsversuche von Isabell weist Paul zurück, weniger, weil er Isabell nicht mag, sondern da er Angst hat, wieder zu versagen. Eines Tages nimmt er Potenzpillen und will Isabell mit einem schönen Essen überraschen. Leider kann diese nicht kommen und schickt stattdessen ihre beste Freundin. Als diese bemerkt, dass Paul nicht impotent ist, will sie ihm helfen, seinen Druck loszuwerden. Er will aber Isabell nicht betrügen. Allerdings will die Wirkung der Potenzpillen nicht nachlassen, woraufhin die beiden versuchen die Sache mit Eiswürfeln in den Griff zu bekommen. Das sieht jetzt allerdings Isabell und deutet die Situation falsch, woraufhin sie fluchtartig die Wohnung verlässt. In den nächsten Wochen konzentriert sich Paul ausschließlich auf den Wettbewerb, mit Frauen oder Mitbewohnern will er vorerst nichts mehr zu tun haben.  Unmittelbar vor dem Wettbewerb, erzählt ihm sein Vater freudestrahlend, dass nicht er am Einsturz des Hauses schuld war, sondern seine Theorie, dass zu wenig Stahl im Beton verbaut wurde, hat sich bestätigt. Zu seiner Überraschung gewinnt Hannes jetzt den Wettbewerb und klärt die Anwesenden darüber auf, dass er die ganze Zeit mit Paul an diesem Projekt gearbeitet hat. Nach diesen beiden guten Neuigkeiten, fällt Paul ein Stein vom Herzen, jetzt fehlt zu seinem Glück eigentlich nur noch Isabell. In der Kneipe, in der Isabell gearbeitet hat, erfährt Paul, dass sie jetzt gerade dabei ist, einen anderen zu heiraten. Auf der rasanten Fahrt dorthin, verunglückt Paul mit dem Auto. Im Rettungswagen erzählt er seine Geschichte, woraufhin der Fahrer ihn zu der Kirche bringt. Dort angekommen, muss er feststellen, dass er zu Spät gekommen ist, gesteht Isabell aber trotzdem seine Liebe. Kurz nachdem er aus der Kirche geworfen wurde, eilt ihm Isabell hinterher, da auch sie eigentlich nur Paul liebt.

Taschengeld

Romantische Komödie um das Straßenmädchen V. Die Freunde Frank, Bret und Kevin, wollen in die Stadt um dort eine Frau nackt zu sehen. Sie haben dafür über 100 Dollar dabei. Das bemerkt ein Gelegenheitsganove, der ihnen das Geld abnehmen will. In dieser Situation hilft ihnen V. Da V durch diese Aktion ihr Geld, von ihrem Freier, nicht bekommt, beschließen die Jungs, ihr die 100 Dollar zu geben. Für die 100 Dollar nimmt V die Jungs mit zu sich und zieht sich für sie aus. Etwas später, nachdem die drei Freunde festgestellt haben, dass sie nun richtige Männer sind, bemerken sie, dass ihre Fahrräder gestohlen wurden. Zufällig sieht V, wie die drei im strömenden Regen wie die begossenen Pudel dastehen und beschließt, sie nach Hause zu fahren. Dafür "leiht" sie sich von ihrem Zuhälter, ohne dessen wissen, sein Auto aus. Nachdem sie alle drei abgesetzt hat, springt der Wagen nicht mehr an und sie fragt Frank, ob sie mal kurz telefonieren dürfte. In diesem Moment kommt Franks Vater Tom nach Hause. Auf seine Frage, wer denn die Frau sei, lügt Frank ihn an indem er sagt, sie sei die Mathe-Nachhilfelehrerin von Bret. Auch bei Tom springt der Wagen nicht an. V verbringt die Nacht in Franks Baumhaus. In den nächsten Tagen verstehen sich V und Tom immer besser, außerdem hilft sie Frank in der Schule mit einem Anschauungsunterricht, der bei seinen Klassenkameraden sehr gut ankommt. Mittlerweile sucht der Boss von ihrem Zuhälter nach ihr, er erkennt sie aber nicht, auch als er direkt hinter ihr steht. Nach diesem schockierenden Erlebnis, beschließt V, wieder zurück in die Stadt zu gehen. Als sie auf den Bus in die Stadt wartet, entschließt sie sich, kurz bei der Jungend-Tanz-Veranstaltung, auf der auch Frank ist, vorbei zu schauen. Dort tanz sie mit Frank und die beiden stehlen allen die Show. Nach einer Weile kommt auch Tom, der inzwischen herausgefunden hat, dass V Auto nicht angesprungen ist, da ihr Zuhälter im Tank viel Geld versteckt hat. Leider kommen V und Tom nur kurz zum tanzen, bevor Kevins Vater eine Schlägerei anfängt. Diesen Tumult nutzt der Zuhälter Boss aus, um V mit einer Pistole zum mitgehen zu zwingen. Glücklicherweise sehen das Frank, Bret und Kevin und handeln sofort. Sie drücken den Feueralarm und es gelingt ihnen dadurch den Zuhälter in eine Abstellkammer zu lotsen und einzuschließen. Die drei Jungs und V flüchten mit dem Wagen, wobei Bret die Pedale bedient, und Frank lenkt. Sie schaffen es gerade noch rechtzeitig, vor einem Zug den Bahnübergang zu überqueren, bevor das Auto Feuer fängt. Zum Glück können alle unverletzt das Fahrzeug verlassen, jedoch verschwindet V in diesem Moment. V verabschiedet sich dann bei ihrem Zuhälter und findet in dem Rucksack, den sie aus dem Auto mitgenommen hat, sehr viel Geld. Gerade noch Rechtzeitig, bevor Tom von der Polizei verhaftet wird, da er das Sumpfland besetzt hat, taucht V mit der Besitzurkunde für das Sumpfland auf. Sie verkündet, dass sie jetzt hier bleiben und in der Stadt eine Eisdiele betreiben wird. Und darüber sind natürlich alle sehr glücklich.



All Rights Reserved by Thomas Kappel



Romantische Komödie um das Straßenmädchen V. Die Freunde Frank, Bret und Kevin, wollen in die Stadt um dort eine Frau nackt zu sehen. Sie haben dafür über 100 Dollar dabei. Das bemerkt ein Gelegenheitsganove, der ihnen das Geld abnehmen will. In dieser Situation hilft ihnen V. Da V durch diese Aktion ihr Geld, von ihrem Freier, nicht bekommt, beschließen die Jungs, ihr die 100 Dollar zu geben. Für die 100 Dollar nimmt V die Jungs mit zu sich und zieht sich für sie aus. Etwas später, nachdem die drei Freunde festgestellt haben, dass sie nun richtige Männer sind, bemerken sie, dass ihre Fahrräder gestohlen wurden. Zufällig sieht V, wie die drei im strömenden Regen wie die begossenen Pudel dastehen und beschließt, sie nach Hause zu fahren. Dafür "leiht" sie sich von ihrem Zuhälter, ohne dessen wissen, sein Auto aus. Nachdem sie alle drei abgesetzt hat, springt der Wagen nicht mehr an und sie fragt Frank, ob sie mal kurz telefonieren dürfte. In diesem Moment kommt Franks Vater Tom nach Hause. Auf seine Frage, wer denn die Frau sei, lügt Frank ihn an indem er sagt, sie sei die Mathe-Nachhilfelehrerin von Bret. Auch bei Tom springt der Wagen nicht an. V verbringt die Nacht in Franks Baumhaus. In den nächsten Tagen verstehen sich V und Tom immer besser, außerdem hilft sie Frank in der Schule mit einem Anschauungsunterricht, der bei seinen Klassenkameraden sehr gut ankommt. Mittlerweile sucht der Boss von ihrem Zuhälter nach ihr, er erkennt sie aber nicht, auch als er direkt hinter ihr steht. Nach diesem schockierenden Erlebnis, beschließt V, wieder zurück in die Stadt zu gehen. Als sie auf den Bus in die Stadt wartet, entschließt sie sich, kurz bei der Jungend-Tanz-Veranstaltung, auf der auch Frank ist, vorbei zu schauen. Dort tanz sie mit Frank und die beiden stehlen allen die Show. Nach einer Weile kommt auch Tom, der inzwischen herausgefunden hat, dass V Auto nicht angesprungen ist, da ihr Zuhälter im Tank viel Geld versteckt hat. Leider kommen V und Tom nur kurz zum tanzen, bevor Kevins Vater eine Schlägerei anfängt. Diesen Tumult nutzt der Zuhälter Boss aus, um V mit einer Pistole zum mitgehen zu zwingen. Glücklicherweise sehen das Frank, Bret und Kevin und handeln sofort. Sie drücken den Feueralarm und es gelingt ihnen dadurch den Zuhälter in eine Abstellkammer zu lotsen und einzuschließen. Die drei Jungs und V flüchten mit dem Wagen, wobei Bret die Pedale bedient, und Frank lenkt. Sie schaffen es gerade noch rechtzeitig, vor einem Zug den Bahnübergang zu überqueren, bevor das Auto Feuer fängt. Zum Glück können alle unverletzt das Fahrzeug verlassen, jedoch verschwindet V in diesem Moment. V verabschiedet sich dann bei ihrem Zuhälter und findet in dem Rucksack, den sie aus dem Auto mitgenommen hat, sehr viel Geld. Gerade noch Rechtzeitig, bevor Tom von der Polizei verhaftet wird, da er das Sumpfland besetzt hat, taucht V mit der Besitzurkunde für das Sumpfland auf. Sie verkündet, dass sie jetzt hier bleiben und in der Stadt eine Eisdiele betreiben wird. Und darüber sind natürlich alle sehr glücklich.