Startseite » Unterhaltung

Der Regenschirm Mörder

Pierre Richard spielt in dieser witzigen Komödie den Schauspieler Gregoire Lecomte. Als Schauspieler ist Gregoire erfolglos, er schlägt sich mit kleinen Werbefilmen und Kurzauftritten in Theaterstücken durch. Allerdings hat er seinen Traum, als Schauspieler weltberühmt zu werden, nie verloren. Er ist mit einer Blumenhändlerin verheiratet, lebt aber mit einer Politesse zusammen und hat nebenher noch ständig neue Frauengeschichten am Laufen. Eines Tages wird Gregoire wieder zu einem Vorstellungsgespräch für einen neuen Film gebeten, dort soll er einen skrupellosen Mörder spielen. Auf dem Weg dorthin entdeckt er einen, wie er meint anderen Schauspieler, dessen Verbrechervisage geradezu wie für seine Rolle gemacht aussieht. Durch einen kleinen Trick, kann er diesen kurzfristig aufhalten, so dass er zuerst Vorsprechen kann. Aber er verwechselt die Türen und spricht bei einem Mafia Boss vor, der einen richtigen Auftragskiller engagieren will. Doch bei diesem Gespräch bemerken beide ihren Irrtum nicht. Am nächsten Tag macht sich Gregoire frisch bewaffnet mit einem präparierten Regenschirm, auf die Reise nach St. Tropez, um dort den "Walfisch", gespielt von Gerd Fröbe, zu erledigen. Beim Walfisch handelt es sich um einen berüchtigten Gangsterboss, der in St. Tropez gerade mit einem großen Fest, seinen Geburtstag feiert. Als Gregoire mit seiner neuen Flamme Sylvette, bei der es sich um eine verdeckte Polizei Ermittlerin handelt, eintrifft, ist das Fest bereits in vollem Gange. Da bei dem Fest auch Fernsehteams anwesend sind, denkt Gregoire natürlich, dass mit dem Drehen bereits begonnen wurde. Mittlerweile ist auch Moskowitz, der echte Killer, den Gregoire anfangs für einen Schauspieler gehalten hatte, eingetroffen. Ihm gelingt es auch, den Walfisch zu beseitigen, allerdings wird er von Sylvette erschossen. Im allgemeinen Chaos, flieht Gregoire mit Sylvette vor der Polizei. Als sie kurz verschnaufen, klärt Sylvette Gregoire darüber auf, dass sie selber bei der Polizei ist. Die ganze Story findet Gregoire sehr gut und beschließt, daraus einen Film zu machen.

Stadtgespräch

In dieser lustigen Komödie spielt Katja Riemann Monika, die Radiomoderatorin ist und in ihrer Radiosendung ihren Hörern Ratschläge in Sachen Liebesleben erteilt. Im wahren Leben jedoch, ist Monika immer noch auf der Suche nach dem perfekten Mann. Um diesen Zustand zu ändern, gibt Monika eine Kontaktanzeige auf. Sie trifft die auserwählten im Restaurant ihres Bruders René, so dass auch er die Kandidaten begutachten kann. Leider ist der gesuchte Traummann nicht dabei. Als Monika gerade aufgeben will, taucht Erik auf und sucht Nina, da gibt Monika kurzentschlossen vor, Nina zu sein, da Erik auf den ersten Blick perfekt erscheint. Monika und Erik verstehen sich sehr gut, so dass dieser Abend zum Beginn ihrer Beziehung wird. Aber als dann Monika im Fitnessstudio Sabine kennenlernt und von dieser zum Abendessen zu ihr nach Hause eingeladen wird, bricht für Monika eine Welt zusammen, ihr Erik ist Sabines Ehemann. Sie versuchen beide die Beziehung geheim zu halten, jedoch ahnt Sabine bereits, dass ihr Mann sie betrügt und sie so kurzerhand mit ihren beiden Kindern bei Monika einzieht. Irgendwann kommt Sabine dahinter, dass Monika die Geliebte von Erik ist. Jetzt zieht Monika aus ihrer Wohnung aus und bei Erik ein. Etwas später ruft Monika während ihrer Sendung bei Sabine an und beide stellen fest, dass sie ohne einander sehr unglücklich sind. Jetzt schalten sich noch ihr Bruder René, dessen ex Freund Karl, Monikas Mutter und Erik in die Sendung ein. Karl möchte wieder zu René, dafür macht er sich schlau und René trainiert seinen Körper. Sie beschließen dann, alle zusammen in Sabines Haus zu ziehen, natürlich ohne Erik. So hat jetzt René seinen Karl wieder, die Mutter hat Enkelkinder auch wenn es nur die von Sabine sind, Sabine und Monika verstehen sich prächtig und sind weiterhin auf Männerschau.

Ganz oder Gar nicht

Ehemalige Stahlarbeiter aus der englischen Stadt Sheffield, die allesamt arbeitslos sind, tun sich zusammen und wollen den Chippendale Strippern nacheifern. Auf die Idee, selber als Stripper aufzutreten, sind sie zufällig gekommen, als sie sahen, wie viele Frauen zu einer Veranstaltung der Chippendales gingen. Also brachten sie sich Tanzen bei und wie man sich vor Publikum auszieht, gar nicht so einfach. Da alle eigentlich nicht so tolle Körper wie die Chippendales haben. Darauf angesprochen, warum sie ausgerechnet zu ihnen kommen sollten, wo sie doch letzte Woche "richtige" Männer gesehen haben, antwortete einer, dass ihre Show etwas ganz besonderes ist, da sie sich komplett ausziehen werden. Dies war die erste Zerreißprobe der Gruppe, da die anderen nicht damit einverstanden waren, sich ganz auszuziehen. Sie ließen sich jedoch überreden, da sie einsehen mussten, dass weder ihr Tanz, noch ihr Körper annähernd an die Show der Chippendales ran kam. Zuerst hatten sie sogar Hemmungen, sich im kleinen Kreis voreinander auszuziehen. Allerdings wollten sie das nun durchziehen und etwas Besonderes bieten, aber nur diese eine mal. Als fast alle bei der Generalprobe verhaftet wurden, bedeutete das das vorläufige aus der Gruppe. Erst als der Inhaber des Klubs in dem sie auftreten sollten, ihnen sagte, dass er schon zweihundert Karten verkauft hat, flammte die Begeisterung wieder auf. Die Stunde der Wahrheit kam, der Klub wer gerammelt voll, die Frauen tobten wie wild, und sie wurden nicht enttäuscht.

Overboard - Ein Goldfisch fällt ins Wasser

Joanne ist sehr reich und verhält sich herablassend gegenüber allen anderen. Auf ihrer Luxusjacht leidet vor allem das Personal unter ihren Schikanen. Sie bestellt den Tischler Dean auf ihre Jacht, er soll sofort kommen, da es sich um einen Notfall handelt. Als dieser auf der Jacht eintrifft, stellt sich heraus, dass Joanne nur einen Schuhschrank umgebaut haben will. Da Dean das Geld jedoch dringend braucht, macht er sich sofort an die Arbeit. Nach getaner Arbeit erhält er jedoch kein Honorar, da er kein Zedernholz verwendet hat, sondern nur Eiche. Er weigert sich das Schiff zu verlassen, solange er sein Geld nicht bekommt. In einem günstigen Moment, als Dean auf der Reling sitzt, gelingt es Joanne, Dean über Bord zu schubsen. Das Schiff verlässt daraufhin umgehend den Hafen. In der Nacht sucht Joanne an Bord ihren Ehering und da bereits alle an Bord schlafen, bemerkt niemand, wie sie aus Versehen ins Wasser fällt. Am nächsten Morgen sieht ihr Ehemann zufällig im Fernsehen einen Bericht über eine Frau, die aus dem Wasser gefischt wurde und offensichtlich ihr Gedächtnis verloren hat. Erst jetzt bemerkt er, dass seine Frau Joanne nicht neben ihm liegt und er erkennt das Foto von ihr im Fernsehen. Als er kommt um sie abzuholen und sieht, wie sie auch das Krankenhauspersonal schikaniert, leugnet er, diese Frau zu kennen. Von nun hat feiert er wilde Partys auf der Jacht ohne sie, dafür mit jungen Mädchen. Als Dean am Abend auch diese Reportage sieht, erkennt auch er Joanne wieder und schmiedet einen Plan, wie er doch noch zu seinem Geld kommen kann. Er gibt sich als ihr Ehemann aus und holt sie aus dem Krankenhaus ab. Zuhause angekommen, glaubt Joanne ihren Augen nicht zu trauen, ein verwahrlostes Haus und 4 unerzogene Kinder warten dort auf sie. Aber Joanne krempelt die Ärmel hoch und schafft es irgendwie das Heim bewohnbar zu machen und die Kinder zu erziehen. Als eines Tages ihr richtiger Ehemann Grant vor der Tür steht, findet sie ihr Gedächtnis wieder und kann sich plötzlich wieder an alles erinnern. Natürlich kehrt sie in ihr altes Leben zurück und verlässt Dean. Aber sie merkt bald, dass sie sich stark verändert hat und jetzt nicht mehr in ihr Luxusleben passt. Und auch Dean will Joanne nicht ohne Kampf aufgeben und macht sich zusammen mit seinen Jungs auf die Suche nach ihr. Sie entdecken die Jacht, doch leider muss das Schiff mit dem sie gerade unterwegs sind, kurz vorher umdrehen. Dean springt daraufhin ins Wasser und schwimmt in Joannes Richtung, auch diese springt ins Wasser und schwimmt Dean entgegen.

Mr. Bluesman

Spike ist Musiker, aber leider nicht sehr erfolgreich. Er spielt dort, wo man ihn bezahlt, ob auf einer schicken Party oder ein Konzert in einem kleinen Klub. Sein spärliches Gehalt bessert er dadurch auf, dass er für einen Freund teure, gestohlene Autos nach Italien fährt. Eigentlich sollte seine nächste Fahrt nach Genua ein Routineauftrag werden. Was Spike jedoch nicht ahnt, ist, dass er mit dem falschen Auto unterwegs ist. Als er den Wagen abgeholt hat, hat er ausversehen das falsche Fahrzeug mitgenommen, das gleich aussieht wie "sein" Wagen, jedoch stand der etwas weiter hinten in der Halle hinter einem LKW. Dann nimmt er auch noch unterwegs die Anhalterin Cloe mit. Die beiden sind grundverschieden, Cloe ist aus wohlhabendem Haus und möchte nach Mailand zu ihrem Freund abhauen. Mittlerweile hat der eigentliche Besitzer des Wagens einen Killer engagiert, der bereits die Verfolgung aufgenommen hat. Diesem alten Profi ist jedoch schnell klar, dass sich die beiden nicht für die heiße Fracht des Wagens interessieren, sondern, dass es sich lediglich um gewöhnliche Autodiebe handelt. Cloe versucht zweimal Spike den Wagen zu klauen und alleine weiter zu fahren. Durch glückliche Umstände gelingt es Spike jedes Mal, sie wieder einzuholen. Als sie dann doch noch irgendwann in Mailand ankommen, merkt Cloe erst, dass sie ihren Freund eigentlich gar nicht mehr will. Zum Glück findet sie Spike in der nächsten Straße wieder und die beiden verbringen eine heiße Liebesnacht im Hotel. Der Austausch des Wagens läuft zwar nicht wie geplant, jedoch können die beiden mit dem Lösegeld entkommen. Allerdings lässt auch diesmal Cloe Spike auf halbem Weg zurück. Zwei Monate später, als Spike mittags einfach so mal Klavier spielt, taucht plötzlich Cloe wieder auf. Irgendwie haben sich die beiden doch gefehlt. Als Wiedergutmachung hat Cloe Spikes Herzenswunsch erfüllt, der möchte nämlich einmal mit BB King auf der Bühne stehen. Und plötzlich hört Spike eine Gitarre und sieht kurz später BB King auf die Bühne kommen und die beiden Musiker spielen nun zusammen.

Solange du da bist

Für Elizabeth, eine junge Ärztin im Krankenhaus, ist ihr Beruf ihr ein und alles. Sie arbeitet oft über 20 Stunden, da sie ihren Beruf sehr liebt, fällt ihr das nicht schwer. Sie ist voll und ganz für ihre Patienten da. Für ihr Privatleben hat sie neben ihrem Beruf sehr wenig Zeit weshalb sie auch keine feste Bindung hat. Ihre Schwester bemerkt natürlich auch, dass Elizabeth nur an ihre Arbeit denkt und versucht, sie mit einem netten Freund zu verkuppeln. Elizabeth macht sich auf den Weg zu ihrer Schwester, bei der das gemeinsame Abendessen mit dem ihr unbekannten stattfinden soll. Auf dem Weg passiert ihr ein schrecklicher Verkehrsunfall, den sie schwer verletzt überlebt, aber leider liegt sie seit dem Unfall im Koma. Ihre Schwester möchte Elizabeths Wohnung Monatsweise weitervermieten. David ist begeistert von der Wohnung und weiß nichts von Elizabeth und warum die Wohnung nur Monatsweise vermietet wird. Gerade als er es sich auf der Couch vor dem Fernseher gemütlich macht, taucht Elizabeth Geist auf. Beide erschrecken sich sehr, denkt doch jeder, dass der jeweils andere in die eigene Wohnung eingebrochen ist. Bald stellt sich heraus, dass Elizabeth nur ein Geist ist, den nur David sehen und hören kann. Zwischen den beiden entwickelt sich langsam eine Freundschaftliche Beziehung. Elizabeth hat teilweiße ihr Gedächtnis verloren und so gehen die beiden auf die Suche nach ihrer Vergangenheit. Das gestaltet sich schwieriger als sie dachten. Doch dann bekommen sie durch einen Zufall heraus, dass Elizabeth Ärztin im nahegelegenen Krankenhaus ist. Dort erfahren sie dann die ganze Wahrheit, Elizabeth lebt, liegt dort aber seit dem Unfall vor drei Monaten im Koma. Elizabeths Schwester willigt nach drängen eines ehemaligen Kollegen von ihr ein, dass die Lebenserhaltenden Maschinen abgeschaltet werden. Der letzte Ausweg, den David jetzt noch sieht, besteht darin, Elizabeth aus dem Krankenhaus zu entführen. Gerade als David mit einem Freund im Krankenhaus ist, werden die beiden von einem Arzt überrascht und müssen zusammen mit Elisabeth, die ja noch in ihrem Krankenbett liegt, fliehen. Leider gelingt ihnen die Flucht nicht, sie werden vom Sicherheitspersonal überwältigt. Jedoch kann David, Elisabeth im letzten Moment beatmen und sie so wieder zurück ins Leben holen. Leider erkennt Elisabeth David nicht. Nachdem Elisabeth in ihre Wohnung zurückgekehrt ist, findet sie David auf ihrer Dachterrasse wieder, der dort nur für sie einen wunderschönen Dachgarten angelegt hat. Sie selber wollte schon immer einen Dachgarten, ist aber vor lauter Arbeit nie dazu gekommen. David hat sie während ihrer Geistzeit davon erzählt. Elisabeth kann sich zwar nicht direkt an David erinnern, weiß aber, dass sie diesen irgendwoher kennt und so werden die beiden doch noch ein Paar.

Balduin, der Heiratsmuffel

Louis de Funes spielt in dieser witzigen Komödie den Gendarmen Cruchot. Eigentlich gefällt ihm seine Arbeit in der Polizeistation von Saint Tropez sehr gut, bis auf die Ferienzeit, wenn Unmengen von Touristen über den Ort hereinfallen. Diesmal hat der Polizeichef sich etwas ganz besonderes ausgedacht, die Polizisten sollen ihre Uniform ablegen und in Zivil die Verkehrssünder überführen. Cruchot selbst ist auf einer Verfolgungsjagd um eine Verkehrssünderin dingfest zu machen, die gegen so ziemlich alle Verkehrsregeln verstoßen hat, die ihm einfallen. Leider verliert er sie bei dem rasanten Tempo aus den Augen, doch das Glück meint es gut mit ihm, denn als er zurück zur Polizeistation kommt, steht ausgerechnet dieses Auto vor der Tür. Er stürzt in die Wache, um ihr ordentlich die Leviten zu lesen. Sein Vorgesetzter kann gerade noch das schlimmste verhindern und klärt Cruchot über die wahre Identität von Josepha auf. Josepha, die hier von Claude Gensac gespielt wird, zeigt sich Cruchot gegenüber einsichtig und zwischen den beiden funkt es wahrsten Sinne des Wortes, als Cruchot ihr einen Handkuss gibt. Daraufhin lädt ihn Josepha zu sich ein, denn ihr imponiert der smarte Gendarm, der sie an ihren verstorbenen Mann erinnert, der genauso pflichtbewusst war wie Cruchot. Zwischen den beiden entwickelt sich eine Liebesbeziehung. Cruchot hat sich jünger ausgegeben als er ist und von seiner erwachsene Tochter erzählt er, wie wenn sie noch ein kleines Kind wäre. Zum Glück hat Cruchot, bevor sie sich abends zum Tanz getroffen haben, einen Tanzkurs absolviert, dachte doch Josepha, dass er vielleicht gar nicht tanzen kann. Eines Tages, entführt ein Ganove Josepha und nur mit Mühe und Not gelingt es Cruchot, den Halunken in letzter Sekunde zu stoppen und zu überwältigen. Jetzt steht einer Heirat der beiden nichts mehr im Wege.

Das Amt

Der Bauamtsleiter Hagen Krause wird hier von Jochen Busse gespielt, dem diese Rolle wie auf den Leib geschrieben wurde. Er spielt einen typischen Beamten, der morgens erst mal in aller Ruhe seine Zeitung liest, bevor er zum zweiten Frühstück in die Kantine geht. Sollte sich einmal ein Antragsteller überwinden und in das Büro kommen, so wird dieser erst mal lautstark zusammengeschissen, bevor er aus dem Büro verwiesen wird. Das Leben eines Beamten könnte so schön sein, wenn nicht diese Antragsteller wären. Da wird dem Büro von Hagen, in dem noch Rüdiger (Thorsten Nindel) und Ulla (Ulrike Bliefert) arbeiten, auch noch eine ganz junge Kraft zugeteilt, die am liebsten jeden Antrag sofort bearbeiten würde. Dadurch hat sich Nadja (Claudia Scarpatetti) bei Hagen und seiner Truppe sehr unbeliebt gemacht. Erst nachdem Nadja eine Beschwerde bei Hagens Vorgesetztem abmildern konnte, gehört sie auch dazu. Rüdiger, der außer Frauen nicht viel im Kopf hat, verbringt den Tag mit Computerspielen und Herrenmagazinen. Ulla denkt mehr an die Zimmerpflanzen und ihre Fingernägel, als an die Arbeit und ist immer auf der Suche nach dem Mann fürs Leben.

50 erste Dates

Adam Sandler spielt in dieser witzigen Komödie den Tierarzt Henry, dieser lässt keinen Flirt mit den Urlauberinnen aus. Einheimische Frauen kommen für ihn nicht in Frage, da er keine feste Bindung will. Es kommt wie es kommen muss, irgendwann begegnet er Lucy, die hier von Drew Barrymore gespielt wird. Für Henry eine außergewöhnliche Situation, da es sich bei Lucy um eine einheimische handelt. Leider leidet Lucy seit einem Autounfall unter einer Störung des Kurzzeitgedächtnisses, so dass sie sich am nächsten Tag nicht mehr daran erinnern kann, dass sie Henry schon einmal begegnet ist. Zuerst ist Henry überrascht, doch dann startet er jeden Tag einen neuen Versuch, und macht Lucy den Hof, in der Hoffnung, dass sie sich doch eines Tages an ihn erinnern wird. Als Lucy's Vater davon erfährt, ist ärger angesagt, jedoch lässt sich Henry davon nicht beeindrucken und macht weiter. Lucy wohnt bei ihrem Vater und ihrem Bruder, die beiden tun alles erdenkliche, dass Lucy jeden Tag gleich erlebt, wie an dem Tag vor dem Unfall, und somit nicht merkt, dass ihr Gedächtnis nicht richtig funktioniert. Lucy scheint jedoch in ihrer Welt sehr glücklich zu sein. Von Zeit zu Zeit erfährt Lucy von ihrem Schicksal und lässt sich dann von ihrem Neurologen die Sache erklären, doch leider hat sie das dann auch am nächsten Tag schon wieder vergessen. Irgendwann beschließt Lucy in ein Heim für Gedächtniskranke zu ziehen, um ihrem Vater, ihrem Bruder und auch Henry ein normales Leben ohne Sorge um sie zu ermöglichen. Henry begibt sich jetzt auf große Fahrt, die er schon lange geplant, aber wegen Lucy oft verschoben hat. Doch irgendwann kommt er zurück und sucht seine Lucy. Die ist ganz glücklich in dem Heim, aber kann sich nun doch irgendwie an ihn erinnern, da sie täglich von ihm träumt. Sie weiß aber nicht warum und wer er ist. Zum Schluss machen der Vater von Lucy, Lucy selber und Henry eine Schifffahrt auf der Lucy jeden Tag ein selbstgedrehtes Video morgens anschaut, damit sie jeden Tag aufs Neue an ihr jetziges Leben mit Henry und dem gemeinsamen Kind, erinnert wird.

Dreamboy macht Frauen glücklich

Obwohl Ben eigentlich dringend Geld bräuchte um seine Schulden zu bezahlen, kündigt er seinen Job. Seinem Mitbewohner Adi erklärt er, dass er nun als Callboy viel mehr Geld verdienen wird. Nun lernt er seine Traumfrau Ellen kennen, die allerdings im gleichen Gewerbe arbeitet. Aber vor ihrer Oma gibt sie sich als arme Studentin aus. Ben hat am Anfang jedoch einige Fehlversuche, so dass er zukünftig auf die Unterstützung von Potenzpillen angewiesen ist. Ben versteht sich gut mit Frauen und umschwärmt sie sehr charmant. Durch einen Zufall erfahren Ellen, deren Oma und deren Liebhaber, dass Ben als Callboy arbeitet. Das Entsetzen ist groß. Jedoch kann Ben das Vertrauen von Ellen wieder zurückgewinnen, da er gesteht, dass es bei ihm nie so richtig geklappt hat, da die Frauen nur Sex wollen und zwar auf Knopfdruck, ganz ohne Gefühle und das kann Ben nicht. Nun arbeitet Ben wieder in seinem ersten Job als Verkäufer und dort soll er Ellen und deren Begleitung mit dem Ellen eigentlich nach London gehen will, beraten. Als Ellens Begleitung mit der Geschäftsführerin kommt, sind die Geräusche aus der Umkleidekabine eindeutig. Nachdem die Geschäftsführerin die Kabine geöffnet hat, sehen sie, dass Ben Ellen eigentlich nur hilft, den Reisverschluss zu schließen. Nach einem kurzen Streitgespräch mit der Geschäftsführerin, kündigt Ben erneut seinen Job und rennt davon. Ellen erklärt ihrer Begleitung, dass sie doch nicht mit nach London kann, und rennt Ben hinterher. Nachdem Ellen Ben eingeholt hat, gibt es doch noch ein Happy End und beide küssen sich leidenschaftlich.




All Rights Reserved by Thomas Kappel



Obwohl Ben eigentlich dringend Geld bräuchte um seine Schulden zu bezahlen, kündigt er seinen Job. Seinem Mitbewohner Adi erklärt er, dass er nun als Callboy viel mehr Geld verdienen wird. Nun lernt er seine Traumfrau Ellen kennen, die allerdings im gleichen Gewerbe arbeitet. Aber vor ihrer Oma gibt sie sich als arme Studentin aus. Ben hat am Anfang jedoch einige Fehlversuche, so dass er zukünftig auf die Unterstützung von Potenzpillen angewiesen ist. Ben versteht sich gut mit Frauen und umschwärmt sie sehr charmant. Durch einen Zufall erfahren Ellen, deren Oma und deren Liebhaber, dass Ben als Callboy arbeitet. Das Entsetzen ist groß. Jedoch kann Ben das Vertrauen von Ellen wieder zurückgewinnen, da er gesteht, dass es bei ihm nie so richtig geklappt hat, da die Frauen nur Sex wollen und zwar auf Knopfdruck, ganz ohne Gefühle und das kann Ben nicht. Nun arbeitet Ben wieder in seinem ersten Job als Verkäufer und dort soll er Ellen und deren Begleitung mit dem Ellen eigentlich nach London gehen will, beraten. Als Ellens Begleitung mit der Geschäftsführerin kommt, sind die Geräusche aus der Umkleidekabine eindeutig. Nachdem die Geschäftsführerin die Kabine geöffnet hat, sehen sie, dass Ben Ellen eigentlich nur hilft, den Reisverschluss zu schließen. Nach einem kurzen Streitgespräch mit der Geschäftsführerin, kündigt Ben erneut seinen Job und rennt davon. Ellen erklärt ihrer Begleitung, dass sie doch nicht mit nach London kann, und rennt Ben hinterher. Nachdem Ellen Ben eingeholt hat, gibt es doch noch ein Happy End und beide küssen sich leidenschaftlich.